Webdesign, Webentwicklung, client- und serverseitige Programmierung, Fotografie, Typografie und mehr gibt's hier :)

  HauptseiteDein ProfilPrivate Nachrichten lesen und verwaltenSucheKalender mit allen Terminen rund um die BroteKarte auf der du die Wohnorte unserer Mitglieder einsehen kannstBilder von unseren MitgliedernDownloads von Mitschnitten, Wallpapers, ect.
::  Registrieren   ::  Login  ::  Einsteigertutorial  ::  Mitglieder  ::  FAQ  ::





Frikadelle-am-Ohr.de Foren-Übersicht -> Sonstiges -> Gerüchteküche -> Thema: Fettes Brot auf einer Musikhochschule ?

Registriere Dich um antworten zu können.
Für einen ausführlichen Einstieg im Umgang mit Foren, schaue in unser Einsteigertutorial.

Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.

Autor Nachricht
franzi
Insider

Alter: 30

franzi befindet sich auf einem aufsteigenden Ast
Anmeldungsdatum: 16.02.2005
Beiträge: 588
Wohnort: Ludwigslust / M-V
offline

BeitragVerfasst am: 16.03.2005, 20:30    Titel: Fettes Brot auf einer Musikhochschule ? Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

Beim Stöbern fiel mir gerade folgendes ins Auge :

"Rektor Udo Dahmen verweist dabei auf die Erfolgsbilanz seiner Arbeit als Verantwortlicher des Studiengangs Popularmusik an der Hamburger Musikhochschule: Aus seiner Schule sind Stars wie Ute Lemper, die Hip-Hop-Gruppe Fettes Brot, ..." ,,

sueddeutsche.de

Erzählen die Brote nicht sonst immer, sie hätten keinerlei Ausbildung bis auf Abi wenn das zählt ??
_________________
"Irgendwie ist das halt Bild-Zeitungs-Rap" Kay Bee to the motherfucking Baby





Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Autor Nachricht
Wiebke
Moderatorin

Alter: 29

Wiebke befindet sich auf einem aufsteigenden Ast
Anmeldungsdatum: 21.04.2005
Beiträge: 123
Wohnort: Husum
offline

BeitragVerfasst am: 07.08.2005, 17:10    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

Ja, das dachte ich auch immer. Das würde mich sehr interessieren. Ist wahrscheinlich aber schwer heurauszufinden. Weiß da noch jemand mehr?
_________________
"Ey König Boris du stinkst!"
"Ey Shiff, ich bin Punk"
"Alles klar!"





Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Autor Nachricht
Schnimp
Alleskönner

Alter: 27

Schnimp ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Anmeldungsdatum: 23.01.2005
Beiträge: 403
Wohnort: Eschwege
offline

BeitragVerfasst am: 08.08.2005, 12:30    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

Wiebke hat folgendes geschrieben:
Ist wahrscheinlich aber schwer heurauszufinden.


Hast Recht, weil solche Sachen ziehen sie gerne durch den Kakao und da weiß man halt nicht, obs Spaß oder purer Ernst ist. Würd mich aber auch interessieren, also wer weiß was?
_________________
Ich kack diesen Spinner´n vor die Tür, werf ´ne Bild-Zeitung drauf zünde sie an und läute Sturm.
Scheiße, Ahhhhhhhhhhhhh ...





Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Autor Nachricht
silberfisch*19
Besserwisser



silberfisch*19 befindet sich auf einem aufsteigenden Ast
Anmeldungsdatum: 11.06.2005
Beiträge: 53
Wohnort: Bayern
offline

BeitragVerfasst am: 09.08.2005, 00:59    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo!
Da ich nicht schlafen kann und die Frage auch interessant fand, hab ich bisschen rumgestöbert und hab hier folgendes gefunden:

Absolventen aus dem Kontaktstudiengang Popularmusik an der Hochschule f. Musik sind u.a. Musiker von:

Selig, Cucumber Men, Rainbirds, Jazzkantine, Fury in the Slaughterhouse, Jeremy Days, Cultured Pearls, Fettes Brot,The Land, Helloween, Gamma Ray, Fair Warning, Matalex, Pe Werner, Saga, Rödelheim Hartreim, Sisters of Mercy, Ottoband, Disco, Paddy goes to Holyhead, Michi Reincke , Ulla Meineke, Uh Baby Uh, The Colour Red, Das Auge Gottes, The Busters, ....


Da der Textausschnitt ja von der Homepage des Leiters des Studiengangs Popularmusik an der Hamburger Musikhochschule stammt, glaub ich mal schon, dass es auch stimmt. wink.gif Jetzt wollt ich noch wissen, was denn so ein "Kontaktstudiengang" ist und habe das hier gefunden:

Kontaktstudiengang Popularmusik
Der sogenannte "Popkurs" versteht sich als ein "berufsbegleitender Crashkurs".
Seit 1982 gibt es an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg diesen "Kontaktstudiengang Popularmusik". Der Popkurs ist in zwei Phasen im März und August eines Jahres aufgeteilt, die jeweils um die 18 Tage dauern. Die Arbeit am eigenen Material der Teilnehmenden steht dabei im Mittelpunkt. Aber auch das Wissen über das Musikbusiness wird vergrößert.


Also wars wohl eher so ne Art "Workshop"
liebe Grüße, Anne
_________________
"Warum find ich den Weg nicht?" frage ich mich täglich





Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Autor Nachricht
Schnimp
Alleskönner

Alter: 27

Schnimp ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Anmeldungsdatum: 23.01.2005
Beiträge: 403
Wohnort: Eschwege
offline

BeitragVerfasst am: 09.08.2005, 10:08    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

Das ist ja mal interessant ..........
_________________
Ich kack diesen Spinner´n vor die Tür, werf ´ne Bild-Zeitung drauf zünde sie an und läute Sturm.
Scheiße, Ahhhhhhhhhhhhh ...





Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Autor Nachricht
lurchi
Frisch eingefangen



lurchi befindet sich auf einem aufsteigenden Ast
Anmeldungsdatum: 21.10.2004
Beiträge: 5
Wohnort: Hamburch
offline

BeitragVerfasst am: 19.08.2005, 10:23    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

tachchen! ich weiss zufällig, dass das Quatsch ist.
Fettes Brot waren nie auf dieser Popakadamie, haben da nie ein Seminar o.ä. besucht, haben den Laden nie betreten und auch nicht per Fernstudium dort studiert razz.gif
Fakt ist: ein Musiker, der auf "Auf einem Auge blöd" bei einem Lied Bass spielt, hat diesen Laden besucht. Und seitdem gehen die mit diesem Gerücht hausieren!! Bizarr, aber wahr, wie manche sich mit fremden Federn schmücken müssen...





Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Autor Nachricht
Sie
Insider

Alter: 28

Sie befindet sich auf einem aufsteigenden Ast
Anmeldungsdatum: 14.04.2005
Beiträge: 892
Wohnort: Eutin
offline

BeitragVerfasst am: 19.08.2005, 23:33    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

Woher weißte das denn? (Wenn ich das mal so fragen darf..)
_________________
HipHop - ein Gefühl, das wir in unseren Herzen tragen





Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.


Frikadelle-am-Ohr.de Foren-Übersicht -> Sonstiges -> Gerüchteküche -> Thema: Fettes Brot auf einer Musikhochschule ?

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Gehe zu:  


Ähnliche Beiträge
  Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Fettes Brot bei den EMAs als Best Ger... strizi Fernsehen / Radio / Presse 0 28.09.2005, 12:06 Letzten Beitrag anzeigen
Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. for sale:1xInnenraum f.d. fetteste Fe... sunshine Flohmarkt 4 24.09.2005, 16:06 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Welcher Song rockt, und ist nich vom ... DJ Pauli Just Small Talk 7 18.09.2005, 01:25 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Vote for Fettes Brot beim OnlineStar!... Valerie_Irons Fernsehen / Radio / Presse 3 15.09.2005, 19:35 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge 30 Minuten Gespräch mit Fettes Brot a... Sebhe Fernsehen / Radio / Presse 7 10.09.2005, 18:24 Letzten Beitrag anzeigen

Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group